… dass
der größte Pilz der Erde Armillaraia Bulosa (Hallimaschart) mit seinem Myzel im Boden
    auf ein Gewicht von mindestens 600 Tonnen kommen und eine Fläche von ca. 9 km² bedecken kann
    (Fund in den USA)

… dass Pilze in der Nacht leuchten können. Ein Beispiel sind die Rhizome unseres Hallimasch
    die in früheren Zeiten sogar von nordischen Völkern als Wegmarkierung genutzt wurden.

… dass Zitronensäure im großen Maßstab durch einen Schimmelpilz in Verbindung mit Melasse erzeugt wird.

… dass der größte Pilzfruchtkörper ein in Kanada gefundener Riesenbovist mit 22kg und 2,54 Metern Umfang war.

… dass Pilze schon im Altertum zu kultischen Zwecken eingesetzt wurden. Beispiele waren die Inkas, Mayas,
    aber auch viele Eingeborenenstämme, die Bewußtsein verändernde Arten zu schamanischen
    und anderen Zwecken einsetzten.

... dass der römische Kaiser Claudius von seiner Gattin Agrippina wahrscheinlich mit einer Pilzmahlzeit
    vergiftet wurde.

… dass Fliegenpilze in Russland und bei nordischen Völkern, bewusst zum Einsatz im Kampf
    oder zu schamanischen Zwecken verwendet wurden. 



     Tintenfischpilz, Umbrabrauner Scheidenstreifling

Hätten Sie´s gewußt?